Project Description

FREITAG

Auf der Suche nach einer praktischen, wasserabweisenden und robusten Tasche, in der die beiden Grafikdesigner Markus und Daniel Freitag ihre Entwürfe transportieren können, entwickelten die Brüder in ihrer Wohngemeinschaft in Zürich im Jahr 1993 die erste FREITAG-Tasche. Inspiration für das Design war der bunte Straßenverkehr, der täglich an ihrer Wohnung vorbeizog.

Wie die allererste FREITAG-Tasche werden die Artikel bis heute aus gebrauchten LKW-Planen, alten Fahrradschläuchen und Autogurten im Firmensitz in Zürich hergestellt. Um die recycelten Unikate gab es schnell einen großen Hype, der sich von Zürich über Europa bis Asien verbreitete.

Heute umfasst das Sortiment über 80 verschiedene Modelle, von Smartphone- und Laptop-Hüllen, Rucksäcken bis hin zu Einkaufs-, Hand- und Reisetaschen. Stets produziert nach der Firmenphilosophie „We think and act in cycles“ (dt. „Wir denken und handeln in Kreisläufen“).

Seit 2014 umfasst das Sortiment von FREITAG auch ein neues Material: F-ABRIC. Dieses wird aus Bastfasern im nahen Umkreis von Zürich unter minimalem Einsatz von Ressourcen produziert und ist vollständig biologisch abbaubar.

In den ALEXANDER HEITZ Filialen in der Rosgartenstraße 31 und in der Kanzleistraße 12 finden Sie eine große Auswahl an FREITAG-Artikeln.