Project Description

Rimowa

Seit 1898 ist das oberste Ziel der Firma RIMOWA, das Reisen zu erleichtern und dabei Stabilität und Leichtigkeit zu vereinen, immer unter dem Motto „Built to last“ (dt. „Gebaut für die Ewigkeit“). Von Holz über Aluminium bis Polycarbonat – das Unternehmen war stets auf der Suche nach neuen Materialien, die diese Kriterien erfüllen.

Im Gründungsjahr entwickelte Paul Morszeck – zu der Zeit noch unter seinem eigenen Namen – in seiner Kölner Manufaktur den ersten Koffer aus Holz. Dieser sollte maximale Stabilität aber auch Leichtigkeit gewährleisten.

Als sein Sohn Richard Morszeck das Geschäft übernahm, war der Firmenname „Paul Morszeck GmbH“ nicht mehr zeitgemäß. So änderte er den Firmennamen in RIMOWA, kurz für Richard Morszeck Warenzeichen.

Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Fliegen, baute er den ersten Koffer aus Aluminium. Das erste Flugzeug der Welt wurde ebenfalls aus Aluminium hergestellt – natürlich „Made in Germany“, was bis heute auch für die Aluminiumkoffer von RIMOWA gilt. Ebenfalls von Flugzeugen inspiriert ist das ikonische Rillen-Design, welches heute noch das charakteristische Merkmal der Koffer ist.

Im Gründungsjahr entwickelte Paul Morszeck – zu der Zeit noch unter seinem eigenen Namen – in seiner Kölner Manufaktur den ersten Koffer aus Holz. Dieser sollte maximale Stabilität aber auch Leichtigkeit gewährleisten.

Als sein Sohn Richard Morszeck das Geschäft übernahm, war der Firmenname „Paul Morszeck GmbH“ nicht mehr zeitgemäß. So änderte er den Firmennamen in RIMOWA, kurz für Richard Morszeck Warenzeichen.

Inspiriert von seiner Leidenschaft für das Fliegen, baute er den ersten Koffer aus Aluminium. Das erste Flugzeug der Welt wurde ebenfalls aus Aluminium hergestellt – natürlich „Made in Germany“, was bis heute auch für die Aluminiumkoffer von RIMOWA gilt. Ebenfalls von Flugzeugen inspiriert ist das ikonische Rillen-Design, welches heute noch das charakteristische Merkmal der Koffer ist.

Der Aluminiumkoffer wurde stets weiterentwickelt, um ihn leichter und handlicher zu machen, ohne an Stabilität einbüßen zu müssen. So entstand im Jahr 1976 ein Koffer mit wasserdichter Aluminium-Schale, der sogenannte „Tropicana“.

Zur Jahrtausendwende veröffentlichte RIMOWA, zu der Zeit in dritter Generation von Dieter Morszeck geführt, eine Weltneuheit: den ersten Koffer aus Polycarbonat. Ein Material, das Leichtigkeit mit der Fähigkeit vereint, extremen Temperaturschwankungen standzuhalten und seinem Benutzer über viele Jahre dient.

Seit 2016 gehört RIMOWA zum größten Luxusgüterkonzern der Welt – der „Louis Vuitton Moët Hennessy Group“ (LVMH). Durch die Übernahme wurde der Look der Koffer zeitgemäßer. Das neue Logo, welches die Doppeltürme des Kölner Doms zeigt, symbolisiert die immer noch starke Verbindung zum Ursprung der Firma.

Die Koffermanufaktur in Köln produziert bis heute sämtliche Aluminiumkoffer. Zudem hat RIMOWA weitere Produktionsstätten in der Tschechischen Republik und Kanada.

In unserer Filiale in der Rosgartenstraße finden Sie den einzigen RIMOWA Shop der gesamten Region.